Internationaler Abend

donnerstags

19 Uhr, 14-tägig

"Donnerstag ist International!"

Wer hat Interesse und Lust auf interessante Vorträge, bereichernde Themenabende und spannende Diskussionen? An zwei Donnerstagen im Monat widmen wir uns im Wechsel länderbezogenen Vorträgen und Themenabenden über alltägliche Schwierigkeiten bzw. Fragen von Internationalen Studierenden in Deutschland. Was sind meine Rechte? Wo kann ich mich bei der Suche nach einem Praktikumsplatz gut beraten und unterstützen lassen? In welcher Situation kann ich finanzielle Unterstützung bekommen? Und wo bekomme ich die überhaupt? Mit solchen Fragen müssen sich viele Internationale Studierende beschäftigen. Im Rahmen eines Vortrages, einer Diskussionsrunde oder eines Workshops mit eingeladenen Referent_innen hat man die Gelegenheit Antworten auf diese Fragen zu bekommen.

Es geht um 19 Uhr mit einem gemeinsamen Essen los. Anschließend gibt es eine Diskussionsrunde zu einem ausgewählten Thema an der jede_r teilnehmen kann oder Fragen zu dem Vortrag stellen kann.

 

Termine:

18.10.2018 Internationaler Begegnungsabend

Kommst du aus einem anderen Land oder von hier? In beiden Fällen bist du beim Begegnungsabend richtig. Wir wollen uns gegenseitig besser kennenlernen, aus unseren jeweiligen Kulturen teilen und miteinander Spaß haben. Los gehts mit einem Abend zum Ankommen und Kennenlernen.

-----------------------------------------------------------------------------------------------

25.10.2018 Welche Versicherungen brauche ich als internationaler Studierender?

Im Ausland zu studieren ist eine Herausforderung. Dazu gehört auch zu wissen, wie ich mich richtig versichere. Welche Versicherungen sind wirklich wichtig? Was ist zu beachten? Ein Versicherungsfachmann referiert über die wichtigsten Versicherungen für internationale Studierende und stellt sich der Diskussion.

Referent: Florian Hartschwager, Geschäftsstellenleiter der Provinzial Steinhagen

---------------------------------------------------------------------------------

08.11.2018 Tourismus in Kamerun

Das Land Kamerun in Zentralafrika ist eines der am häufigsten von ausländischen Touristen besuchten Länder in Afrika, was unter anderem daran liegt, dass Reisen in Kamerun sehr abwechslungsreich sind. Wegen seiner unglaublichen landschaftlichen Vielfalt bezeichnet man Kamerun auch als "Afrique en miniature". Verpasst nicht die Gelegenheit, mehr über dieses wunderschöne Land zu erfahren.

Referent: Danièle Akono

---------------------------------------------------------------------------------

29.11.2018 Rückkehr nach Afrika? - Welche Mut machenden Perspektiven gibt es für mich und meine Heimat?

Korruption, Misswirtschaft, fehlende Zukunft: Dieses Bild wird häufig pauschal von einem ganzen Kontinent vermittelt. Zugleich fragen sich internationale Studierende aus afrikanischen Ländern: Was kann ich schon jetzt für mein Land tun? Welche Perspektive gibt es nach meiner Rückkehr? Zwischen Hoffnung und Resignation lässt sich ausloten, wie Veränderung aussehen könnte. An diesem Abend wird über politisches Bewusstsein, Zusammenarbeit und lokale Weltverbesserer gesprochen.

Referentin: Kirsten Potz, Pfarrerin

---------------------------------------------------------------------------------

13.12.2018 Wie ticken die Deutschen?

Die Mythen und Hoffnungen bezogen auf das Leben in Deutschland in den Phasen vor, während sowie nach dem Studium werden thematisiert. Dazu dient auch der Erfahrungsaustausch zwischen den internationalen und den deutschen Studierenden. Ziel ist es, nützliche Tipps und Erkenntnisse im Dialog miteinander zu gewinnen.

Calixte Kenmognie, ehemaliger Student der TU Dortmund, möchte diesen Austausch gern mitgestalten und freut sich darauf, mit uns seine Erfahrung teilen zu dürfen.

Referent: Calixte Kenmognie

----------------------------------------------------------------------------------

10.01.2019 Junge Erwachsene und Kirche in Ruanda

Ruanda - ein kleines Land in Ostafrika, bekannt für den schrecklichen Genozid 1994. Neuerdings in den Medien aufgrund des starken Wirtschaftswachstums und des Engagements für den Umweltschutz. Jean Nsengimana, Mathilde Umuraza und Maria Neussl möchten aus persönlicher Sicht erzählen, welche Bedeutung Kirche für sie als junge Erwachsene in Ruanda hat. Wir freuen uns auf einen geselligen Abend mit ruandischen Köstlichkeiten und mit euch!

ReferentInnen: Jean, Maria, Mathilde

----------------------------------------------------------------------------------

 

Ev. Erwachsenenbildungswerk

Die ESG Bielefeld ist als Teil des Bildungswerks der Evangelischen Studierendengemeinden der EKvW Mitglied im Evangelischen Erwachsenenbildungswerk Westfalen-Lippe e.V.
Die mit * gekennzeichneten Veranstaltungen werden gefördert nach WbG NRW.

Aktuelle Termine

Sonntag 09.12.

19:00 Uhr: Taizégebet

 

Montag 10.12.

16:30 Uhr: Gemeindeforum

 

Dienstag 11.12.

18:00 Uhr: Abendessen

19:00 Uhr: kleiner Gottesdienst (mit Abendmahl)

19:30 Uhr: Themenabend Welthaus

 

Donnerstag 13.12.

07:15 Uhr: Gebet am Morgen

08:00 Uhr: Frühstück

19:00 Uhr: Internationaler Abend

 

Freitag 14.12.

18:00 Uhr: Internationale Tischtennisgruppe

 

 

Kontakt

Sekretariat: Marlinde Koch: Tel.: 881140; esgdontospamme@gowaway.uni-bielefeld.de

Mo.-Do. von 9-11.30 Uhr

Tutoren: esg.tutorendontospamme@gowaway.uni-bielefeld.de